Kathrin Heinrichs beim Literaturgipfel. Neuer Krimi spielt in Schmallenberg.

Print Friendly

Autorenfoto-K-Heinrichs-KLEINEigentlich fing es so besinnlich an: Vincent Jakobs genießt einen gemütlichen Silvesterabend mit seinen Freunden und denkt an nichts Böses. Doch wie schon bei Miss Marple bedarf es meist nur der Anwesenheit einer echten Spürnase, um finstere Verbrecher auf den Plan zu rufen. Und so ist es auch im neuen Sauerland-Krimi „Heimatrausch“ von Kathrin Heinrichs, der ab dem 18. September im Buchhandel erhältlich sein wird.

Ging es in den vorherigen Bänden der Reihe um mörderische Schützenfeste, tote Bauern und düstere Abgründe in der Pfarrgemeinde, so erwartet den unbeirrbaren Hobby-Ermittler mit den trockenen Kommentaren nun ein Fall, der sein ganzes Können fordern wird. Ein mörderisch spannender Staffellauf, der in Schmallenberg beginnt und immer größere Kreise über die Dörfer zieht.

Kathrin Heinrichs verknüpft einmal mehr eine gewitzte Detektivgeschichte mit echtem Lokalkolorit. Vincent Jakobs ermittelt dort, wo jeder schon einmal gestanden hat. Und wo Sie stehen können – nämlich mitten in Schmallenberg, wenn die Autorin aus Menden erstmals ihren neuen Roman vorstellen und – als Premiere noch vor der eigentlichen Veröffentlichung – live daraus lesen wird. Tatort ist am Samstag, 14. September die Stadthalle in Schmallenberg, die Ermittlungen beginnen um 20.00 Uhr und der Eintritt kostet nur mörderisch günstige 8 Euro.portraitfröhlichgroß

Als besonderes Highlight wird Heinrich nicht nur aus ihrem neuen Roman lesen, sondern zeigt sich auch von ihrer humoristischen Seite. Während die Sauerland-Krimis generell durch leisen Humor und augenzwinkernde Spitzen bestechen, präsentiert Kathrin Heinrichs als kleine Zugabe noch eine handfeste Portion Kabarett.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*