Rotzverdammi! – Das Hörbuch zum Roman. Hörprobe!

Print Friendly

CoverDer Roman „Rotzverdammi!“ von Reiner Hänsch wurde jetzt vom Autor höchstpersönlich zu einem wunderbaren Hörbuch (6 CDs) verarbeitet. In 473 Minuten erzählt Reiner Hänsch mit reichlich akustischer und musikalischer Begleitung über die Erlebnisse im „Land wo die Misthaufen qualmen“.

Meldung von Radio MK zum neuen Roman!

      03-09-2013_Rotzverdammi-Hörbuch-09Uhr23-

 

Worum geht es in dem Roman und natürlich im Hörbuch?


Rotzverdammi!, so sagt man im Sauerland, wenn man es verdammt noch mal nicht glauben will, dass da mal wieder alles schief gelaufen ist. Und in dieser witzig, wilden Geschichte läuft so einiges schief. Für Heinz-Norbert Flottmann taucht auf der Beerdigung seiner Mutter, mitten im Sauerland, seine verrückte, fast vergessene Vergangenheit auf. Das schöne, schreckliche Leben zwischen Misthaufen, Mädchen, Gitarrenverstärkern und Bierflaaschen ist plötzlich wieder da. Und wie! Heinz-Norbert, inzwischen als Hardy Fetzer eine große Nummer in der Düsseldorfer Werbeszene, spürt den durchaus verlockenden Sog der schönen, alten Zeiten, als alle noch jung und so ´töfte´ bekloppt waren. Als es noch eine Band gab, die die Welt, oder wenigstens das Sauerland aus den quietschenden Angeln hebeln wollte. Der unmögliche Gedanke, diese Band wiederzubeleben, lässt Hardy trotz aller verzweifelter Sträubungen und Windungen irgendwie nicht los und bringt alles wunderbar durcheinander. Sein ganzes Leben „is´ auf eima irgendwie inne Wicken“. In unmöglichen, schrägen Episoden voller Sauerländischer Sprachakrobatik läuft dann alles dramatisch auf das herrliche Ende hin zu.

CD1
Ein wunderbar unterhaltsames Hörbuch – auch für Außersauerländische. Wie ein Hörspiel, mit viel Sound und Musik – und natürlich auch mit dem Song „Sauerland“.
Reiner Hänsch – Rotzverdammi!
Leicht gekürzte Lesefassung „Diese Geschichte ist gelogen!“ Natürlich gibt es gewisse Parallelen zur Geschichte der Band ZOFF und ihrem Hit „Sauerland“, aber es ist viel zu viel frei erfunden, um als Bandgeschichte durchgehen zu können.

Deine Meinung ist uns wichtig

*