Westfalen Winds auf dem Weg zum World Music Contest Kerkrade

Print Friendly

Jens HüttmannAm 21. Juli kämpfen und spielen die Musiker des Sauerländer Orchester Westfalen Winds auf dem World Music Contest in Kerkrade um eine möglichst gute Platzierung. WOLL begleitet die Vorbereitungen auf dieses musikalische Highlight und stellt in lockerer Folge einige der Musikerinnen und Musiker des symphonischen Blasorchesters vor. Heute Jens Hüttmann aus Elspe.

Bei welchem Musikverein spielst Du regelmäßig?
Ich bin Mitglied der Meggener Knappenkapelle 1883 e.V. und habe 1996 mit dem Klarinettenuntericht begonnen.

Welche Instrumente spielst Du?
Hauptsächlich spiele ich Klarinette, als Zweitinstrument das Saxophon.

Wie lange bist Du schon dabei?
Bei Westfalen-Winds spiele ich seit dem Dirigenten-Workshop mit Maurice Hamers in 2007.

Was ist Dein liebstes Blasmusikstück (bzw. welches spielst Du am liebsten)?
Marinarella von Julius Fucik. Es war eines der ersten Stücke, die ich mit der großen Formation der MKK gespielt habe.

Welche Musik interessiert Dich sonst noch?
Prallel zur Orchestermusik bei West-Winds und der MKK, spiele ich bei der Original-Kapelle Sauerklang. Mit befreundeten Musiker aus verschiedensten Vereinen, präsentieren wir böhmische Blasmusik, sowie viele preußische und österreichische Traditionsmärsche. Damit keine Langeweile aufkommt, habe ich mit drei weiteren Musikern der MKK ein Klarinettenquartett gegründet.

Wie stehst Du zu den Sauerländer Schützenfesten?
Neben den zahlreichen Auftritten auf den Schützenfesten, bin ich auch selbst Mitglied in dem Elsper Schützenverein. Hier konnte ich im Jahr 2007 die Jungschützenwürde erringen. Also, ja ich bin den Schützenfesten verbunden.

Was bedeutet das Sauerland überhaupt für Dich?
Das Sauerland ist meine Heimat. Ich genieße es immer wieder hierher zu kommen und aktiv am Vereinsleben teilzunehmen.

Alter, Wohnort, Beruf/Schule
26, Köln, Masterstudent an der FH Köln

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*