Ausstellungseröffnung 150 Jahre SPD – Wanderausstellung im Rathaus Eslohe

Print Friendly

Am 23. Mai 1863 wurde in Leipzig der Allgemeine deutsche Arbeiterverein unter Führung von Ferdinand Lassalle gegründet.
Daneben entstand 1869 die Sozialdemokratische Arbeiterpartei von August Bebel und Wilhelm Liebknecht.
Nach der Vereinigung der „feindlichen Brüder“ 1875 unter Mitwirkung von Tölcke und Hasenclever, kam es mit der Verfolgung während des Sozialistengesetzes zwischen 1878 und 1890 zur bis dahin schwierigsten Zeit der Sozialdemokratie. Unter dem neuen Namen SPD erlebte die Partei danach bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges einen rasanten Aufstieg zur stärksten Partei im Deutschen Kaiserreich. Die SPD unter Friedrich Ebert stellte 1918/19 die Weichen für die Weimarer Republik. Während der Zeit des Nationalsozialismus unterdrückt, entstand die Partei 1945 neu. Zunächst in der Opposition, wandelte sie sich mit dem Godesberger Programm von 1959 zur Volkspartei und stellte mit Willy Brandt 1969 erstmals den Bundeskanzler. Die folgenden Jahrzehnten sahen einen Wechsel von Regierungs– und Oppositionspartei.

Nachdem die HSK-SPD bereits am 24. Mai bei einem Festakt und der Buchpräsentation „Sauerländer heben die Sozialdemokratie mit aus der Taufe“ an ihre eigene Geschichte erinnert hat, soll nun in der Ausstellung „150 Jahre SPD“ die allgemeine Entwicklung der SPD präsentiert werden.

Die Ausstellung ist vom 29. Juni bis zum 26. Juli 2013 von Montag bis Freitag 8.30 -12.30, donnerstags zusätzlich von 14.30 -17.30. An den übrigen Nachmittagen nach telefonischer Absprache (02973/8000) im Rathaus der Gemeinde Eslohe zu sehen.

Zur Ausstellungseröffnung am Samstag, 29. Juni 2013 um 11 Uhr lädt die SPD-Unterbezirk Hochsauerlandkreis herzlich ein. Nach der Begrüßung durch Tobias Vielhaber, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Eslohe, werden auch Bürgermeister Stephan Kersting und Dirk Wiese, Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Hochsauerlandkreis und heimischer Bundestagskandidat, das Wort haben. Prof. Dr. Karsten Rudolph wird einen Vortrag zum Thema „Geschichte und Gegenwart – 150 Jahre SPD“ halten.
Buch 002aDas Buch der HSK-SPD „Sauerländer heben die Sozialdemokratie mit aus der Taufe“ bietet neben Porträts bekannter Sozialdemokraten aus der Region -darunter die „Gründungsväter“ Wilhelm Hasenclever und Carl Wilhelm Tölcke -einen Überblick über die Geschichte der SPD im Gebiet
des heutigen Hochsauerlandkreises und seiner 12 Städte und Gemeinden.
Der Umfang liegt bei etwa 240 Seiten. Der Band enthält zahlreiche Abbildungen, Tabellen und ein Orts– und Personenregister.
Das Buch ist ab dem 24. Mai 2013 im Büro der Sauerländer SPD und während der Ausstellungseröffnung für 12 € erhältlich.

Deine Meinung ist uns wichtig

*