Ein poetischer Sommernachtstraum / Literaturschifffahrt mit Preisverleihung

Print Friendly

„Sommernachtstraum“ heißt am Samstag, den 29. Juni, von 19.00 bis 22.00 Uhr die einzigartige Poesiepräsentation auf dem Möhnesee, wenn wieder Prosa und Lyrik an Bord des Literaturschiffes MS Möhnesee in den Frühsommer geleiten.

Während die Sonne über dem Seeufer sinkt, sich die Sonnenuntergangsfarben spiegeln oder nach Regen der gekräuselte Wasserspiegel geheime Schleier überstreift, bis unter Sommerwolken oder klarem Sternenhimmel die Nacht und der Nachklang von Poesie verschmelzen, werden literarische Wahrnehmungen wie  magisch inspiriert.

Poesie auf dem „Westfälischen Meer“ begann 2003, von Johann J. Claßen als „Lyrikschiffahrt“ initiiert und mit dem Autorenkreis Möhnesee in Szene gesetzt. Fortan fand die jährliche „Möhnesee-Literaturschiffahrt“ und später auch „Krimi-Schiffahrt“ großen Anklang. Mehr als 1500 Besucher zählte sie in zehn Jahren, in denen sie meist von der Christine-Koch-Gesellschaft ausgerichtet wurde, die 2013 zwanzig Jahre besteht. So treffen die „kleinen“ Jubiläen der Literaturschiffahrt und der Christine-Koch-Gesellschaft zeitgleich mit dem „großen“ Jubiläum des Möhnesees im hundertsten Jahre nach dessen Fertiggestellung zusammen.

Anfangs ist die Schiffahrt der Region Sauerland und Südwestfalen, später der idyllischen Sommernacht gewidmet. Literarische Gegenwart tritt ins Spektrum, wenn der Edelrabe-Literaturpreis im Beisein seiner Stifter Ulrich Wolfkühler und Otmar Alt zum fünften Mal verliehen wird: in diesem Jahre an die Benediktinerpatres Abraham Fischer und Reinald Rickert als Würdigung ihres literarischen Schaffens in der Abtei Königsmünster Meschede und deren weitreichender kultureller Wirksamkeit. Vor der Preisübergabe gibt mit Professor Wilhelm Gössmann einer der bekanntesten deutschen Literaturwissenschaftler und selbst Edelrabe-Preisträger einen Einblick in die Kultur der Benediktiner.

In einer Pause kann kulinarisch in die idyllische Wasser- und Uferlandschaft eintaucht werden. Danach geleitet im zweiten Teil des Abends eine besinnliche Poesiepräsentation des Romantikdichters Joseph von Eichendorff (1788 – 1857) unter hellem Nachthimmel in den „Sommernachtstraum“.

Kartenvorverkauf über Hellweg-Ticket: Telefon 02921/31101

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*