Lions Benefizkonzert mit Tom Astor

Print Friendly

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: am 9. November wird Tom Astor ein Benefizkonzert in der Schmallenberger Stadthalle geben.

Der Förderverein des Lions-Club Schmallenberg-Hochsauerland ist stolz darauf, dass er sein Lions-Mitglied Tom Astor für ein Konzert gewinnen konnte. Der erfolgreichste deutsche Country-Sänger feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bühnenjubiläum. Nach vielen internationalen und nationalen Auftritten wird er den Abschluss seiner Jubiläumstour nun in Schmallenberg finden.

Der Arbeitskreis ist mitten in den Vorbereitungen, einige Ideen und Besonderheiten müssen noch umgesetzt werden. So sollen seine bekanntesten Songs wie „Junger Adler“ und „Hallo guten Morgen Deutschland“, aber auch neue und fast vergessene Titel an diesem Abend zu hören sein. In Begleitung von Kinder- und Schulchören. Darüber wird es in den nächsten Wochen nähere Informationen geben. „Wir freuen uns, dass wir den Termin realisieren und organisieren konnten“, bestätigte Georg Guntermann, Leiter des Arbeitskreises. Und auch Hubertus Schmidt, Präsident des Lions Club, sieht das Konzert als Highlight. „Seit Jahren ist es ein guter Brauch des Lions-Club, dass wir Benefiz-Konzerte veranstaltet haben“. Umso erfreulicher, dass es auch Wunsch von Tom Astor ist, als Abschluss seiner Jubiläums-Tour ein Benefiz-Konzert in seiner Heimatstadt zu geben. Mit dem Erlös sollen Kinder und Jugendliche im Stadtgebiet gefördert werden- da, wo Bedarf besteht. Um einen möglichst hohen Erlös zu erzielen, werden jetzt einige Sponsoren gesucht, die die anfallenden Kosten mit abdecken.

Auch Bürgermeister Bernhard Halbe, Schirmherr der Veranstaltung, freute sich über „die Zustimmung der Bürger zu ihrer Stadt“.

Für Tom Astor ist es nach sechs Jahren der erste Auftritt wieder in der Stadthalle. Für ihn ist es „eine tolle Sache, in seiner Heimatstadt als Abschluss der Jubiläumstournee aufzutreten“. Und auch seine Frau und Managerin, Margareta Bräutigam, ist von der Idee begeistert: „besser kann´s nicht sein“.

Der Kartenvorverkauf wird ab Ende August starten.

Die Tom-Astor Ausstellung im Holthauser Schieferbergbau- und Heimatmuseum wird verlängert, voraussichtlich bis zu diesem Abschluss-Konzert.

Deine Meinung ist uns wichtig

*