Spiritueller Sommer in Wormbach offiziell eröffnet

Print Friendly

Zu Eröffnung des spirituellen Sommers 2013 am Donnerstagabend hätte es kaum einen stimmungsvolleren Ort geben können, als die Ur- Pfarrei Wormbach im Hawerland und auch das herrliche Sommerwetter ließ keine Wünsche offen. Auch wenn Schmallenbergs Bürgermeister Bernhard Halbe mutmaßte „scheinbar hat man hier einen besonders guten Draht zum „Veranstalter“ war die Eröffnung der Südwestfalenweiten Veranstaltungsreihe eine durchaus weltliche. Zahlreiche Gäste strömten nach dem Harfenkonzert in der St. Peter und Paul Kirche zu Biermanns Scheune, wo der offizielle Teil der Eröffnung stattfand. In einer Gesprächsrunde hielten Moderator Dirk Glaser und seine Gäste einen kleine Vor- und Rückschau.

017Denn was im letzten Jahr unter dem Titel „spirituelle Tage“ mit dem Erleuchten der Himmelsleiter begann, und nach dem großen Erfolg nun zum spirituellen Sommer wurde, soll Nachhaltigkeit erfahren und keineswegs eine touristische oder trendige Eintagsfliege sein, da sind sich alle Verantwortlichen einig. Auch die Himmelsleiter, die seit nunmehr einem Jahr den Himmel über der Kreuzbergkapelle in Wormbach erleuchtet, ist zu einem nicht mehr wegzudenkendem Signal geworden und war der absolute Star auf den Weihnachtskarten der Region“, so Schmallenbergs Chef- Touristiker Hubertus Schmidt.

Über den Verbleib der Himmelsleiter nach dem spirituellen Sommer, ist noch nicht abschließend entschieden worden. 2Wir können uns aber vorstellen, dass sie hier in Wormbach bleiben kann“, befand Johannes Tigges vom Verkehrsverein Hawerland. En gros findet der spirituelle Sommer einen positiven Anklang, auch bei den Vertretern der Kirche. Dechant Schröder: „ Die Kirche muss sich neu erfinden und öffnen. Die Kirche der Zukunft kann nur als ein Netzwerk funktionieren.“ Ein Netzwerk wie das Projekt „Wege zum Leben.“ Beispielsweise. Das stetig wachsende Bedürfnis der Menschen nach Spiritualität mit den Potentialen des Tourismus verbinden“, darin sieht Hubertus Winterberger von der Südwestfalenagentur eine Chance, auch für die Dörfer der Region, daran zu wachsen und sich weiter zu entwickeln.

Zum Abschluss der stimmungsvollen Eröffnung wurden von den Gästen etwa 200 himmelblaue Ballons in den abendlichen Wormbacher Himmel geschickt.

 

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*