Auszeichnung Meister.Werk.NRW durch Minister Remmel für Metzgerei Merte

Print Friendly

Die Metzgerei Merte aus Schmallenberg wurde am 22. Mai 2013 von Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Naturund Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, in einer feierlichen Veranstaltung im Düsseldorfer „Regierungsschlösschen“ der Preis Meister.Werk.NRW für ausgezeichnete Qualität verliehen.

Mit dem Preis würdigt Minister Remmel die Metzgerei Merte als inhabergeführten Handwerksbetrieb, der sich in herausragender Weise für die Qualität seiner Produkte einsetzt und sich darüber hinaus auch seiner Verantwortung als Arbeitgeber besonders bewusst ist. Diese Verbindung von hoher und geprüfter Produktqualität und verantwortungsbewusster Betriebsführung wird ausgezeichnet.

Die Metzgerei Merte wurde im Jahr 1900 von Franz Willmes, dem Großvater des jetzigen Inhabers Bernd Willmes, in Schmallenberg
gegründet. Das Haus in der Südstraße trägt seit je her den Namen MERTE, abgeleitet von „Martin“, einem früheren Hausbewohner. Dieser Name hat sich über die Jahre auch für die Metzgerei eingebürgert, die von der Familie Willmes betrieben wird. Die Metzgerei Merte beschäftigt mittlerweile 100 Mitarbeiter im Sauerland und Wittgenstein. Die hohen Qualitätsansprüche, die Bernd Willmes an die Produkte seines Betriebs stellt, spiegeln sich in vielfachen Auszeichnungen wieder.

Ein wichtiger Faktor ist die Beschaffung: Die Metzgerei Merte arbeitet mit ausgesuchten Betrieben auf dem Land zusammen. Die Kunden erhalten jederzeit aktuelle und transparente Hintergrund- und Herkunftsinformationen zum Fleisch und den daraus hergestellten Erzeugnissen. Neben der regionalen Vermarktung von Rind-, Schweine- und Kalbfleisch in der klassischen Metzgerei beliefert Merte auch die Gastronomie und bietet mit Merte’s Catering + Partyservice alles vom Candle-Light-Dinner für zwei
bis hin zu Großveranstaltungen aller Art.

Deine Meinung ist uns wichtig

*