Westfalen Winds aus dem Sauerland auf dem Weg zum World Music Contest in Kerkrade

Print Friendly

Die Westfalen Winds sind ein erfolgreiches sinfonisches Blasorchester, das 1996 mit Unterstützung der Musikschule des HSK ins Leben gerufen wurde. Seit dieser Zeit treffen sich die mehr als 60 Musikerinnen und Musiker zu ihren Probewochenenden in Bad Fredeburg.  WOLL begleitet die Westfalen Winds auf ihrem Weg zum World Music Contest am 21. Juli in Kerkrade. Der World Music Contest ist eine Art Weltmeisterschaft für Blasmusik. Da können wir stolz sein auf ein Orchester aus dem Sauerland.

In den nächsten Wochen wollen wir Ihnen einige der Musiker und Musikerinnen des Westfalen Winds vorstellen, die zum großen Teil aus dem Sauerland stammen oder aber in anderer Form mit dem Sauerland in Verbindung stehen. Was wieder einmal mehr zeigt: Einmal Sauerland, immer Sauerland.

Heute stellen wir Ihnen  Dr. Anna Callies vor:

„Ich spiele Klarinette, und zwar derzeit regelmäßig bei den Musikfreunden Urfeld in der Nähe von Bonn. Angefangen habe ich aber beim Musikverein Cäcilia Hövel. Bei Westfalen Winds spiele ich seit 9 oder 10 Jahren (so genau weiß ich das nicht mehr). Sehr gerne habe ich „The Wind in the Willows“ und „The Lord of the Rings“, beide von Johan de Meij, gespielt. Ansonsten höre ich gerne Rockmusik, manchmal auch Klassik, Jazz und Funk – ich bin da relativ flexibel. Techno und Elektro hingegen mag ich überhaupt nicht und vieles aus den Charts finde ich langweilig, nachdem ich es 2 – 3 Mal gehört habe. Beim selber Musizieren spiele ich neben sinfonischer Blasmusik auch gerne mal eine schöne Polka oder Konzertmärsche.
Solange ich im Sauerland gewohnt habe, war ich natürlich immer auf Schützenfesten. Entweder zum selber Feiern und auch mit dem Musikverein als Festmusik. Seitdem ich nicht mehr dort wohne, ist das natürlich weniger geworden. Nichts desto trotz macht es immer wieder Spaß! 😉 Das Sauerland ist meine Heimat, auf die ich stolz bin und die ich immer gerne besuche. Allerdings werde ich wohl – der Liebe wegen – nicht wieder dorthin ziehen. Ich bin 28 Jahre alt, Tierärztin und wohne momentan in Bonn.“

Wir drücken Anna Callies und den Westfalen Winds ganz fest die Daumen, dass sie mit einer vorderen Platzierung vom World Music Contest in Kerkrade heimkehren.

Deine Meinung ist uns wichtig

*