Ausstellung in der Wormbacher Theaterschmiede

Print Friendly

Von der Malerei waren sie schon immer begeistert und so kam eines Tages die Idee, eigene Inspirationen umzusetzen.

Elisabeth Siebert aus Selkentrop und Rita Engelbertz aus Felbecke sind leidenschaftliche Hobbymalerinnen- am kommenden Samstag, 4. Mai, eröffnen sie ihre Ausstellung in der Theaterschmiede in Wormbach. Bis zum 18. Mai sind die Bilder dort zu sehen.

Vor mehr als 20 Jahren begannen die beiden Sauerländerinnen mit der Malerei. Es folgten einige Malkurse an der Volkshochschule, andere in Harderhausen. Immer neue Ideen und Anregungen ließen immer wieder neue Werke entstehen. Landschaften, Gebäude, Blumen oder Menschen- die Bilder sind so unterschiedlich wie ihre Techniken. Ob in Aquarell, Acryl oder Öl, farbenfroh oder eher dezent gehalten, die Ausstellung bietet ein abwechslungsreiches Repertoire.

Vor einigen Jahren hatten die beiden Hobby-Künstlerinnen erstmals eine Ausstellung. Als sie jetzt die freundliche Einladung bekamen, in der Theaterschmiede ihre Bilder auszustellen, nahmen sie gerne an.

Und nicht nur der Ort bietet sich an, der Zeitpunkt ist ebenfalls perfekt. „Die Walburgawoche bietet für uns eine gute Möglichkeit, viele Menschen zu erreichen und unsere Bilder zu zeigen“, freut sich Elisabeth Siebert.

Zur Ausstellungseröffnung am kommenden Samstag, 4. Mai um 16 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Während der Walburgawoche ist die Theaterschmiede zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag bis Samstag von 9-12 Uhr und von 18-21 Uhr

an den beiden Sonntagen von 10-13 Uhr und von 15-17 Uhr.

Deine Meinung ist uns wichtig

*