Gemütlich wie in einer Puppenstube – Café Backes in Westfeld verwöhnt mit Leckereien

Print Friendly

Von Katja Gohsmann

Das wohl kleinste Café im Schmallenberger
Sauerland versteckt sich in einem Fachwerkhäuschen:
Sieben Tische passen ins liebevoll eingerichtete
Café Backes von Nikola Schneider in
Westfeld. Es wirkt wie eine große Puppenstube mit
vielen kleinen Details – dank der schnuckeligen
Atmosphäre mit einer ordentlichen Portion Nostalgie fühlen sich die Gäste hier gleich
heimelig.


Nikola Schneider hat sich vor 21 Jahren den Traum vom eigenen
Café erfüllt und versorgt ihre Gäste mit süßen Leckereien. Sie
genießt es, ihr eigener Chef zu sein und immer mal wieder etwas
Neues auszuprobieren. „Das Backen liegt wohl in den Genen,
denn mein Großvater hatte in Westfeld eine Bäckerei“,
erzählt die 46-Jährige. Mittlerweile erfreuen sich
ihre leckeren Blechkuchen, kreativen Torten und auch
die herzhaften Speisen bei Jung und Alt großer
Beliebtheit – schließlich steckt in allem ein großer
Klecks Liebe drin. Eine Besonderheit des Cafés ist
der weiße Schrank, in dem zahlreiche Dinge, die das Leben versüßen, zum Stöbern einladen
– vom eigenen Kochbuch über hübsche Muffinförmchen bis zur
selbstgemachten Marmelade.
Und wer nicht bis zur Kaffeestunde warten kann? Jeden Sonntag
lockt außerdem das lange Frühstück zum Schlemmen. Aber man
muss flott sein – denn sieben Tische sind meist schnell besetzt.

 

Und hier das leckere Rezept vom Apfel-Eierlikör-Kuchen.

 

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*