Positive Bilanz der Karnevalstage

Print Friendly

Eine positive Bilanz zieht die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis zu den „heißen Tagen der fünften Jahreszeit“ von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch. Die beiden größten Umzüge in Arnsberg und Sundern aber auch die kleineren Züge verliefen überwiegend friedlich und ohne besondere Vorkommnisse. An allen Karnevalsumzügen im Hochsauerlandkreis nahmen nach polizeilichen Schätzungen etwa 41.000 Menschen teil.

Auch die Veranstaltungen in verschiedenen Hallen verliefen rundweg zur Zufriedenheit der Polizei, wobei einige Straftaten, die alle im Zusammenhang mit Alkohol standen, festzustellen waren. Rein zahlenmäßig war hier aber auch ein Rückgang im Vergleich zu den Vorjahren erkennbar.

Intensive Alkoholkontrollen erbrachten ein Ergebnis, dass sich in etwa auf dem Vorjahresniveau bewegt. Es wurden mit etwa 1.700 Kontrollen mehr Fahrerinnen und Fahrer kreisweit überprüft, aber mit sechs Alkoholverstößen und einem einbehaltenen Führerschein weniger Beanstandungen registriert. Es kam an den genannten Tagen zu einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss. Hier blieb es aber bei Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Deine Meinung ist uns wichtig

*