Erste öffentliche Tankstelle für Elektrofahrzeuge in Lennestadt in Betrieb genommen

Print Friendly

„Wir freuen uns, dass wir die Stadt aufladen können“, freute sich am gestrigen Nachmittag der Unternehmer Walter Mennekes bei der Eröffnung der ersten öffentlichen Elektrotankstelle im Kreis Olpe.

Als einen „wegweisenden Schritt in die Zukunft“, bezeichnete auch Lennestadts Bürgermeister Stefan Hundt das Pilotprojekt, welches gemeinsam von der Stadt Lennestadt und der Firma Mennekes entwickelt wurde. Ab sofort können die Bürger ihre Elektrofahrzeuge an der neuen Tankstelle, die sich an der Rückseite des Rathauses / Gartenstraße befindet, aufladen. Mennekes: “Die Energiewende ist auf dem Weg und Elektrofahrzeuge sind eine zukunftsweisende Alternative um Menschen, Natur und Technik in Einklang zu bringen, „ Mennekes weiter, „ Wir müssen Schrittmacher sein, denn wir sind eine Region die viel zu bieten hat.“ Mit der Entwicklung der Steckdosensysteme für Elektrofahrzeuge eröffnete sich das Unternehmen ein ganz neues Geschäftsfeld und bietet bereits Arbeitsplätze für 50 Mitarbeiter. Wer an der Gartenstraße auftankt tut übrigens gleich doppelt etwas für die Umwelt- denn die Stadt Lennestadt versorgt ihr Gebäude seit Anfang des Jahres mit Öko-Strom aus dem Bigge- Kraftwerk

Und so funktioniert das umweltfreundliche Tanken:

Für Elektrofahrzeuge stehen ab sofort Extra- Parkplätze an der Tanksäule zur Verfügung.

Getankt wird mittels Chip- Karte. Diese Karten werden ab sofort beim Bürgerbüro der Stadt Lennestadt ausgegeben. Der Parkautomat am Parkplatz Gartenstraße wird in den nächsten Tagen um die Funktion „Parken und Tanken“ erweitert. Hier kann die „Tankfüllung“ dann bezahlt werden. Das Auftanken kostet, unabhängig von der Dauer der Aufladezeit, 3 Euro. Da sich die Säule mitten im Stadtkern befindet, lässt sich die Zeit unterdessen zu einem Einkaufsbummel, Frisörbesuch etc. nutzen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*