105 Einsätze in der Silvesternacht

Print Friendly

Reichlich zu tun hatte die Polizei im Hochsauerlandkreis.

In der Zeit von Silvesterabend, 20:00 Uhr, bis Neujahrmorgen, 08:00 Uhr, wurde die Polizei zu insgesamt 105 Einsätzen gerufen. Vielfach drehten sich die Einsätze um die Stichworte Alkohol, Lärm und unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern. Es ereigneten sich kreisweit fünfzehn Körperverletzungen und sieben Sachbeschädigungen. Neben zahlreichen Ruhestörungen und elf kleineren Bränden durch gezündete Feuerwerkskörper hießen die Einsatzanlässe achtmal Randalierer und sechsmal Hilflose Person. Zu größeren Sach- oder Personenschäden kam es jedoch nicht. (st)

 


Deine Meinung ist uns wichtig

*