Versuchtes Tötungsdelikt in Sundern

Print Friendly

Am Dienstag kam es in Sundern zu einem versuchten Tötungsdelikt. In der Zeit zwischen 18:00 Uhr und 18:30 Uhr hatte dort ein 56jähriger Mann aus Sundern seinen 16jährigen Sohn mit einem Kabel gewürgt. Dem vorausgegangen waren familieninterne Streitigkeiten, die im Verlauf des Nachmittags immer weiter eskaliert waren.

Dem jungen Mann kam dessen Bruder (22 Jahre alt, ebenfalls aus Sundern) zur Hilfe, der den Vater von einer weiteren Tatausführung abhalten konnte und so schlimmeres verhindert hat. Bevor sich die beiden Brüder gemeinsam mit der 15jährigen Schwester aus dem Wohnhaus entfernen konnten, ging der Vater seinen ältesten Sohn noch körperlich an und schlug auf diesen ein. Die beiden Brüder wurden bei der Tat verletzt, Lebensgefahr besteht nicht.

Unmittelbar nachdem die Polizei Sundern von den Geschwistern über den Vorfall informiert worden war, wurde der alkoholisierte 56-Jährige in der Tatwohnung in Sundern vorläufig festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Arnsberg hat in Zusammenarbeit mit der Polizei im Hochsauerlandkreis die Ermittlungen aufgenommen. Durch den zuständigen Staatsanwalt wurde beim Amtsgericht Arnsberg Untersuchungshaft für den Beschuldigten beantragt. Durch das Gericht wurde dem Antrag gefolgt und die U-Haft angeordnet.(pb)

Deine Meinung ist uns wichtig

*