Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus in Elspe

Print Friendly

Zu einem Wohnungsbrand im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienwohnhauses an der Bielefelder Straße in Lennestadt – Elspe kam es am späten Montagnachmittag gegen 17 Uhr. Der einzige Bewohner, der sich zu dieser Zeit im Gebäude aufhielt, entdeckte den Brand und alarmierte die Feuerwehr.

Die ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten das Feuer schnell unter Kontrolle, nach etwa einer halben Stunde war es gelöscht. Auf Grund der großen Zahl der Einsatzfahrzeuge, u.a. war eine Drehleiter im Einsatz, musste die Ortsdurchfahrt Elspe (Bielefelder Straße/B 55) für etwa zweieinhalb Stunden voll gesperrt werden. Die Polizei leitete den Verkehr während dieser Zeit weiträumig ab. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Zwei Zimmer der betroffenen Wohnung brannten jedoch komplett aus. Außerdem wurden die anderen Räume und Wohnungen durch die Flammen sowie die damit verbundene Rauchentwicklung stark in Mitleidenschaft gezogen, so dass eine Hälfte des Mehrfamilienwohnhauses unbewohnbar ist.

Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 100.000 EUR. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei am Brandort liegt die Brandursache vermutlich in einem elektrischen Defekt an einem Fernsehgerät. Es gibt derzeit keine Hinweise auf Fremdverschulden oder eine vorsätzliche Brandstiftung. Die Stadt Lennestadt stellt den Bewohnern der unbewohnbaren Wohnungen vorübergehend andere Unterbringungen zur Verfügung.(pb)

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*