Kinder wurden Junior- Ranger

Print Friendly

Das Sauerland hat viel zu bieten. Die Vorzüge der heimischen Region mit ihren Wäldern und Wanderwegen nutzte jetzt auch die Volksbank Bigge-Lenne, um ihren jüngsten Kunden einen erlebnisreichen Tag zu bieten. Zum Ferienende haben zahlreiche MIKE-Clubmitglieder der Volksbank Bigge-Lenne aus Schmallenberg, Hallenberg, Medebach und Winterberg die Prüfung zum Junior-Ranger erfolgreich absolviert. Eltern und Kinder waren von der Idee der Banker begeistert. „Wir bringen damit unsere Verbundenheit zum Rothaarsteig und der heimischen Region zum Ausdruck,  kombiniert mit einem besonderen Erlebnistag für die jüngsten Volksbankkunden, der sicher lange in Erinnerung bleiben wird,“ freut sich Marketingleiter Frank Segref über die erste erfolgreiche MIKE Ranger-Tour der Volksbank Bigge-Lenne.

Nach einer spannenden Wanderung durch den Wald erklärte Ralf Schmidt, Ranger des Landesbetriebes Wald und Holz NRW, warum Brennnesseln überhaupt stechen. Es wurden viele Fragen beantwortet „Wann ist ein Baum gesund und wann nicht?“, „Was fressen Füchse?“, und „Wie markiert ein Rehbock sein Revier?“.

Die Kinder hörten aufmerksam zu und erlebten den Wald mit allen Sinnen. Sie liefen blind durch den Wald, ertasteten sich Gegenstände und entdeckten alles hautnah.

Ein Höhepunkt der Tour war der holprige Kyrill-Pfad der zum Klettern einlud.

Zum Abschluss gab es dann das lang erwartete Getränk beim Stockbrotbacken am Lagerfeuer. Mit der richtigen Antwort auf die Frage vom Ranger erhielten die Kinder dann stolz ihre Urkunde zum Junior-Ranger. „Es ist beeindruckend zu sehen, wie neugierig die Kinder den Wald erkunden und wie viele Frage sie stellen“, so Inga Wötzel, Jugendmarktbeauftrage der Volksbank Bigge-Lenne.

Bereits eine Woche zuvor hatten weitere MIKE-Clubmitglieder die Rangerstation in Varste „Grube Alwine“ unsicher gemacht.

 

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*