Frau stürzt von Traktor / Notärztin stürzt im Rettungswagen

Print Friendly

Am Mittwoch kam es gleich zu zwei Verkehrsunfällen in Wehrstapel, bei denen Personen zum Teil schwer verletzt wurden:

Gegen 10:00 Uhr befuhr ein Traktor einen asphaltierten Feldweg zwischen Eversberg und Wehrstapel.

Eine 63jährige Frau aus Meschede saß auf einem Sitz, der oberhalb des linken Hinterrades des Traktors auf dem Radkasten angebracht ist. Als der Fahrer des Treckers über einen dickeren Ast fuhr, fiel die Frau durch das Schaukeln des Traktors aus dem Sitz, prallte auf eine an den Traktor angebaute Lademulde und schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf. Sie wurde zunächst in einem Krankenwagen am Unfallort behandelt und dann mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Lünen geflogen.

Als der Krankenwagen, der die Geschädigte des ersten Unfalls zum Landeplatz des Rettungshubschrauber bringen wollte, gegen 10:30 Uhr den Weg zu der Landestelle suchte, bremste der Fahrer stärker ab, da er glaubte, die entsprechende Abfahrt verpasst zu haben. Dabei stürzten die Notärztin (39 Jahre aus Sundern) und ein Rettungsassistent (33 Jahre aus Duisburg), die gerade die schwer verletzte Frau im Fond des Krankenwagens behandelten. Durch Zusammenstöße mit dem Inventar des RTW wurden die beiden Personen ebenfalls verletzt und durch einen weiteren Krankenwagen in das Krankenhaus Meschede gebracht, von wo aus sie nach ambulanter Behandlung entlassen werden konnten.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*