Supermarkt ausgeraubt

Print Friendly

Am Montagabend überfiel ein unbekannter Räuber einen Supermarkt in der Serkenroder Straße in Finnentrop. Der Täter hatte sich unbemerkt in den Bürotrakt des Supermarkts einschleichen können und dort den Ladenschluss abgewartet. Als gegen 22.00 Uhr zwei Verkäuferinnen im Alter von 42 und 44 Jahren das Büro betraten, hielt ihnen der unbekannte Mann eine Schusswaffe vor und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Er erbeutete einen höheren Geldbetrag, den er in eine mitgebrachte rote Stofftasche steckte. Der Täter flüchtete anschließend vermutlich zu Fuß in unbekannte Richtung.

Da nach der Tat nicht auszuschließen war, dass sich der Täter oder eventuell Mittäter noch in den Geschäftsräumen aufhielten, wurde der Supermarkt mit Polizeihunden durchsucht. Es wurde jedoch niemand mehr aufgefunden. Gleichzeitige, groß angelegte Fahndungsmaßnahmen führten bisher ebenfalls nicht zum Erfolg. Die bedrohten Verkäuferinnen erlitten einen Schock und mussten nach dem Überfall ärztlich behandelt werden. Sie beschrieben den maskierten Täter, der akzentfrei deutsch sprach, als 1,70 m großen Mann im Alter von Mitte 40 Jahren. Er trug bei der Tatbegehung eine Sonnenbrille sowie ein grau-schwarzes Kapuzen-Shirt mit aufgezogener Kapuze. Auffällig war seine rote Stofftasche, in der er die Beute abtransportierte.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Olpe unter 02761/92690 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. pb

Deine Meinung ist uns wichtig

*