Altenhundems „Gute Stube“ behält ihren Namen

Print Friendly

Altenhundem. „Wir haben noch viel vor in diesem Jahr.“ Mit diesen Worten unterzeichneten kurz vor dem Schützenfest in Altenhundem jetzt der Vereinsvorsitzende Christoph Brüggemann und Volksbank Bigge-Lenne- Sprecher Peter Kaufmann eine Kooperationvereinbarung für eine gute und erfolgreiche Zukunft. Die mittlerweile über die Kreisgrenzen hinaus bekannte „Volksbank-Arena Sauerlandhalle“ wird damit nun auch in den nächsten Jahren Ihren Namen beibehalten. Darüber sind sich der Vorstand des Schützenvereins Altenhundem und die Volksbanker aus Lennestadt jetzt einig geworden. „Für unsere Region ist die Sauerlandhalle nicht mehr wegzudenken. Die Volksbank Bigge-Lenne möchte mit diesem Engagement für Lennestadt, die heimischen Vereine und die Menschen – ob groß oder klein – nachhaltig unterstützen“, bringt Peter Kaufmann den Antrieb zur Vertragsverlängerung mit dem Schützenverein Altenhundem auf den Punkt.

Renovierung noch vor dem Kreisschützefest

Altenhundems „Gute Stube“ ist mittlerweile mehr als nur eine Schützenhalle geworden. Über 120 Veranstaltungen pro Jahr beweisen, dass Altenhundem als Zentrum für kulturelle Veranstaltungen in Lennestadt und auch im Kreis Olpe nicht mehr wegzudenken ist. Das soll so bleiben, und sogar noch besser werden. Geplant ist in diesem Jahr noch die Renovierung des „großen Saals“ der Arena. Investitionen von rund 60.000 Euro sind dafür notwendig. Pünktlich zum Kreisschützenfest im September wird die Volksbank-Arena dann in neuem Glanz strahlen.

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*