Fussball in der Region vom 11.-13. Mai – Lokalderbys im Mittelpunkt

Print Friendly

Gleich zwei brisante Lokalderbys stehen am Sonntag in der Bezirksliga Gruppe 5 an. Bödefeld hat bereits heute abend in Assinghausen die Chance, nach dem ersten Saisonsieg gegen Allagen weitere Punkte zu sammeln.

Der TuS Bödefeld spielt heute um 19.00 Uhr beim FC Assinghausen/Wiemeringhausen/Wulmeringhausen. Die Bödefelder erwartet ein schwer bespielbarer Naturrasenplatz beim Tabellennachbarn.

Am Sonntag stehen die Spiele BC Eslohe – FC Arpe/Wormbach und SV Schmallenberg/Fredeburg – FC Cobbenrode im Mittelpunkt. Neben der lokalen Brisanz steht für alle Teams noch der Klassenerhalt auf dem Spiel. Die beste Figur in der Rückrunde hat bisher der FC Arpe/Wormbach abgegeben, der mit dem 10. Sieg in Folge für das nächste Bezirksligajahr planen könnte. Eslohe hingegen ist die zweitschlechteste Rückrundenmannschaft und muss nun aufgrund einer roten Karte im letzten Spiel bis zum (einschließlich) 20.05. auf das Mitwirken von Spielertrainer Carsten Krämer verzichten.

Cobbenrode hat nach dem Erfolg gegen Eslohe in der letzten Woche wieder Blut geleckt und Anschluß an das rettende Ufer gefunden. Auswärts tut sich der FCC bisher aber schwer – nur 8 der 31 Punkte wurden auf fremdem Platz erzielt.  Schmallenberg verlor drei der letzten vier Spiele und ist somit wieder näher an die Abstiegsränge gerückt.

Der SV Dorlar/Sellinghausen schließlich tritt am Sonntag gegen den TuS Warstein an. Auch wenn die Bierstädter als Favorit in dieses Match gehen werden, wird der SV auf eigenem Platz sicher nicht chancenlos sein. Auch andere Spitzenteams wie Brilon oder Erlinghausen mussten in den letzten Wochen Federn gegen den SV lassen. Die Sonntagspartien werden allesamt um 15 Uhr angepfiffen.

Ein Verfolgerduell gibt es bereits heute abend in Fredeburg in der Kreisliga A: Um 19.30 Uhr trifft der TV Fredeburg auf den SC Kückelheim/Salwey.

 

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*