Lesermeinungen

Print Friendly

Nach dem Erscheinen der 1. und 2. Ausgabe in Schmallenberg/Eslohe und der Erstausgabe für Sundern haben uns viele Leserbriefe erreicht: Lob und Kritik! Eine Auswahl der Lesermeinungen stellen wir Ihnen gerne vor.

 

Herzlichen Dank für die Übersendung der 2. Ausgabe Ihres Magazins W.O.L.L. rund um die Region Schmallenberg, Eslohe und Umgebung. Die Lektüre hat mir sehr gut gefallen. Es ist doch immer wieder schön, neben der aktuellen Tagespresse auch mal nette Geschichten und Anekdötchen aus der Heimat zu lesen, woll? Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Start in das Jahr 2012 und viel Erfolg für Ihr Magazin.

Walter Mennekes, Kirchhundem

 

Vielen Dank für die zügige Abwicklung. Das hat ja super geklappt.  Es sind wirklich tolle Artikel in ihrem Magazin. Absolut hautnah! Ihnen allen wünschen wir Frohe Weihnachten und ein gesundes Jahr 2012!
Herzliche Grüße von der anderen Seite des Grünebergs!

Eine WOLL-Leserin aus Selkentrop

 

Vielen Dank für die Übersendung des Magazins „WOLL – Worte, Orte, Land und Leute“ über das ich mich wirklich gefreut habe.  Das Magazin bietet eine tolle Ergänzung zu den bestehenden Zeitschriften und Magazinen. Schmallenberg hat mit diesem Magazin erneut die Möglichkeit sich weiter über die Stadtgrenzen hinaus bekannt zu machen. Zum anderen ermöglicht WOLL den Schmallenberger Bürgerinnen und Bürgern Einblicke in die vielfältigen Bereiche, die Schmallenberg zu bieten hat. Dazu zählen die hervorragenden Lokale und Hotels, viele interessante Persönlichkeiten, einzigarte und gute Geschäfte etc. Ich wünsche Ihnen, lieber Hermann Hoffe, und der gesamten Redaktion weiter viel Erfolg und noch viele interessante Ausgaben von WOLL.

Mit besten Grüßen
Ihr
Patrick Sensburg

 

Ich habe mir heute Mittag die Zeit genommen, „Woll“ ausführlich zulesen.  Sehr interessant und hochwertig, meiner Meinung nach sehr gelungen. U.a. ein äußerst lesenswerter Bericht über Ferdi Tillmann, aber auch die anderen Geschichten sind gut recherchiert und gut gemacht. Daher möchte ich Ihnen zur Premierenausgabe sehr herzlich gratulieren. Weiter so!

Herzliche Grüße
Detlef Lins
Bürgermeister Sundern

 

Gratulation für das gelungene Magazin für Schmallenberg und Eslohe. WOLL ist richtig gut und hat mir von der ersten bis zur letzten Seite gefallen. In den unterschiedlichen Beiträgen und Meldungen wird auf unterhaltsame und charmante Art die Sauerländer Lebensart und das Lebensgefühl beschrieben. Man spürt, da steckt Herzblut drin. Woll ist toll – für die Sauerländer und für die Gäste, die ins Sauerland kommen. Macht bitte weiter so.

Friedrich Merz, Arnsberg-Niedereimer

 

Bei einem Besuch im Sauerland sind wir über Ihr Magazin gestolpert und fanden es gut – wir schmöckern uns noch so durch. Was ich gerne anmerken möchte: In der heutigen Zeit finde ich, dass man den Druck eines Magazins auch auf Umweltverträglichkeit überprüfen sollte. Mich hat von Anfang an der „Hochglanz“ gestört und im Impressum habe ich keinen Hinweis auf umweltfreundliches Papier oder Druckfarben gefunden. Daraum habe ich zunächst Abstand von einem Abo genommen. Eine Region, die sich u.a. dem Radtourismus verschreibt (also eher dem sanften und hoffentlich immer mehr umweltfreundlichen Tourismus), sollte sich meiner Meinung nach auch auf diese Weise präsentieren. Meiner Überzeugung nach, liegt darin die Zukunft, wie umweltfreundlich sich eine Region gibt. Viele kleine Schritte tragen dazu bei, dass das Sauerland auch noch für Ihre Enkel und Urenkel lebenswert sein wird.

Eine Leserin

 

Ich finde die Texte von der Schreibe und vom Inhalt her sehr gut. Habe schon einiges gelesen, obwohl es mich als Ortsfremden ja gar nicht so betrifft.

Ein WOLL-Leser aus Pfungstadt

 

Mit Interesse habe ich Ihr WOLL Magazin gelesen, hat mir einen guten Einblick in das Sauerland gegeben und werde sicher dort mal wieder ein paar Tage Urlaub machen.

Ein WOLL-Leser aus der Schweiz

 

Wie gesagt, finde Euer Magazin super!!!! Muss ich haben, gerade als Rheinländer mit Migrationshintergrund! – Auf zu neuen Ufern, aber nicht vergessen, wo man herkommt!

Ein Sauerländer aus Bonn

 

Herzlichen Glückwunsch für Ihr gelungenes Magazin WOLL, welches ich mit Begeisterung gelesen habe.

Eine WOLL-Leserin aus Eslohe

 

Ihr Heft gefällt mir von der Aufmachung und auch von der Themenzusammenstellung her sehr gut. Es wir in Zukunft eine Bereicherung für unsere Sauerlandkontakte sein.

Ein WOLL-Leser aus Bochum

 

Ein großes Lob für das neue WOLL-Magazin, welches mir zufällig in die Hände fiel. Da ich in Eslohe wohne und in Schmallenberg arbeite finde ich meine Heimat und ihre Themen in ihrem Magazin sehr gut und anschaulich dargestellt. WOLL hebt sich wohltuend und erfrischend ab, zum einen von den Möchtegern-Society-Magzin, welches mit seitenlang gefüllten Fotostrecken vermeintlicher Y- und Z-Promis seine Leser langweilt. Ich hoffe, Ihr Magazin bleibt auch in Zukunft authentisch und so bodenständig wie die Bewohner der Region, die es beschreibt. Eine kleine Kritik sei aber dennoch angebracht: Auf Seit 61 ist ein Luftbild von Wenholthausen zu sehen, und nicht das betitelte „große Kückelheim“. Schönes Ratespiel… Alles Gute weiterhin für WOLL. (Anmerkung der Redaktion: Da ist uns tatsächlich ein ziemlich blöder Fehler unterlaufen. Viele Leser haben es bemerkt und uns geschrieben oder persönlich darauf angesprochen. Wir haben uns schon bei vielen aus dem „großen Kückelheim“ entschuldigt und den Abdruck eines richtigen Luftbildes in dieser Ausgabe versprochen.)

Ein aufmerksamer Leser aus Schmallenberg

 

Hallo – Woll will ich haben. Gut gemacht die erste Ausgabe! Kompliment!

Ein Leser aus Schmallenberg

 

Ich freue mich über WOLL und besonders über den Titel. Ich möchte gerne mal ein Exemplar in der Hand halten und fragen, ob es die T-Shirts der präsentierenden Damen auch in Männergröße gibt und ich diese im Shop erstehen kann?!

Ein WOLL-Leser aus Dortmund

 

Ich als Sauerländer, und seit über 10 Jahren in Köln bzw. Brühl lebender Mensch, habe mit Freude das WOLL-Magazin kennengelernt. Ich hab es am Wochenende beim Besuch meiner Familie durchgeblättert und wusste direkt, das Abo muss ich haben. Daher meine E-Mail.

Ein gebürtiger Sauerländer

 

Ihr Druckwerk liegt in sauerländischem Grün vor mir im Atelier; und ich finde ihn gelungen. Es ist das erste Blatt dieser Kategorie, dem man typographische Qualität nachsagen darf. Die Bildauswahl ist markant…. Davon abgesehen stellt „WOLL“ Konkurrenzblätter deutlich in den Schatten! – Viel Glück!

WOLL-Leser aus Lippstadt

 

Die „Woll“-Idee finde ich ganz toll. Interessant und auch lustig finde ich es, dass ich schon vor 2 Jahren auf die Idee kam, die Überschrift für die Reise-Zeitungschrift für den Ausflug der kur-kölnischen CV-Zirkel (Anmerk. d. Red. – eine Organisation von Studenten und ehemaligen Studenten) aus dem Sauerland von Wallfahrt zu Wollfahrt umzutiteln.

Leser aus Schmallenberg

 

Erster Eindruck: WOLL gefällt mir spontan gesagt sehr gut! An die Überschriften müssen sich meine Augen allerdings erst gewöhnen. Die Schrift ist zumindest ausgefallen, aber sieht auf den ersten Blick ziemlich eng aus. Ist aber nur mein spontaner Eindruck. Die Bilder und der Druck sind 1A – da kann man nichts gegen sagen. Lokalsport ist immer gut!! Das weiß ich aus meinen alten Zeitungszeiten.

WOLL-Leser aus Unna

 

Gratulation… das hat mir wirklich gut gefallen! Anspruchsvolle Optik, moderne Grafik, gut lesbar, vielseitiger Inhalt“ Keine Idee, was ich anders machen würde… und du kennst mich… so was sage ich äußerst selten! – Oder doch: Du sprichst in Deinem Editorial von „Stadtmagazin“… nein das ist es nicht nur.. vor allem sehe ich darin eine Städte übergreifendes, emotionales „Heimatmagazin“ für die Sauerländer Lebensart! (Anmerkung der Redaktion: Die Anregung haben wir aufgenommen. Auf Facebook haben wir die Frage „Stadtmagazin oder Heimatmagzin“ zur Abstimmung gestellt. Die Entscheidung ist eindeutig. 65 % finden „Heimatmagazin für die Sauerländer Lebensart“ richtig. Wir werden das ändern.)

Ein WOLL-Leser aus Koblenz

 

 

Gratuliere, sehr gut gelungen. Viel persönliches Engagement ist zu spüren, die Regionalität kommt gut rüber. Bin sicher, das wird ein dauerhafter Erfolg, wenn die Sponsoren weiterhin mitmachen. Wünsch dir alles Gute für die zweite Nummer!

WOLL-Leser aus Österreich

 

Herzlichen Glückwunsch zu Idee und Umsetzung des WOLL-Magazins. Gut ist auch die Eingemeindung von Eslohe und Schmallenberg zu Kückelheim. – Also jetzt brauchen Sie die Abonnenten: hiermit bestelle ich 2 Abos.

WOLL-Abonnent aus Schmallenberg-Oberkirchen

 

Hallo liebes WOLL-Herausgeberteam. – Echt super, euere Zeitung – habe die 1. Ausgabe (Herbst) im Treffpunkt in Schmallenberg bekommen und mich „beömmelt“ über die tollen Texte und Bilder – da habt Ihr mal eine gute Idee gehabt. Bin gebürtige Schmallenbergerin und auch nach 20 Jahren fern der Heimat noch oft dort. P.S. Grüße an Api. Mir sind spontan noch ein paar Sauerländer Wörter eingefallen – vielleicht könnt Ihr die noch gebrauchen: Nüsel, Ostürig, Prik, Quase, Schluffen, ramentern, Ruie, zergen. Kann man die tollen Bilder, die z.B. im Krankenhaus Fredeburg auf den Fluren hängen von Herrn Kappest auch kaufen? (Anmerkung der Redaktion: Frage haben wir an Herrn Kappest direkt weitergeleitet. Er wird sich melden.)

Eine WOLL-Leserin

Kommentare

  1. Anita Döen meint:

    Hallo liebe WOLL – Macher, ich stolperte am Samstag auf dem Weihnachtsmarkt in Schmallenberg erst mal über das fettgedruckte WOLL und dann über das Magazin. Mein Mann und ich sind als Neu – Sauerländer immer interessiert an Artikeln und Fotos, um unsere neue Heimat noch besser kennenzulernen. 10 oder 12 Jahre haben wir Urlaub im Sauerland gemacht, als dann die Frage anstand, wo wir unseren Lebensabend verbringen möchten, kam wie aus einem Munde: Sauerland! Wir hatten uns verliebt in die schöne Landschaft, das gute Essen und die freundlichen Leute (als Münsterländerin könnte ich viel über Sturheit erzählen). Seit 6 1/2 Jahren sind wir nun Sauerländer (darf man das sagen?). Ich finde es schade, daß die „Eingeborenen“ oft weniger wissen über ihre Heimat und oft auch weniger interessiert sind. Da wir von dem Magazin sehr angetan sind, möchten wir es abonnieren und auch ein Abo verschenken. Mit herzlichen Grüßen Anita Döen, Wormbach woll!

    • Liebe Frau Döen,

      vielen Dank für´s Lob und Ihr Interesse an einem Abo. Da sind wir ganz Ihrer Meinung: in unserer Region gibt es so viele „Ecken und Kanten“ zu entdecken, so dass sich das gesamte WOLL-Team schon wieder auf die nächste Ausgabe freut. Es macht einfach Spaß, die Geschichten und Neuigkeiten zu teilen.

      Herzliche Grüße nach Wormbach!

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Weitere Lesermeinungen finden Sie hier: LESERMEINUNGEN […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*