Buchempfehlungen für lange Winterabende

Print Friendly

Die schlechte Nachricht: Die Wetterprognosen sagen einen harten, kalten und langen Winter voraus. Die gute Nachricht: Für Leseratten ist die kalte Jahreszeit ein wahres Vergnügen. Die Tage werden kürzer und die Zeit zum Lesen dadurch länger. Die Füße in warme Woll-Socken gepackt, die Nase in ein gutes Buch vergraben und stundenlang in Geschichten eintauchen – wunderbar. Wir haben uns bei der Buchexpertin Barbara Siepe-Brune von Bücher + mehr in Schmallenberg erkundigt, welche „Schmöker“ in diesem Winter sehr lesenswert sind.

Zauberhafte Geschichten
Astrid Lindgren:  Von Bullerbü bis Lönneberga. Die schönsten Geschichten von Astrid Lindgren

Ein Leseschmaus für die ganze Familie. Die 18 schönsten Geschichten von Astrid Lindgren verzaubern Groß und Klein, nehmen uns mit zu Ronja und Birk in die Bärenhöhle, lassen uns über die Streiche von dem frechen Karlsson lachen oder einem Drachen mit roten Augen im Stall treffen. 18 zauberhafte Geschichten zum Träumen und Lachen, Vorlesen und Selberlesen. Dieses Buch ist ein richtiger Geschichtenschatz.

 

 

 

Turbulente Suche
Benedict Wells: Fast genial

Fast genial ist bereits der dritte Roman des jungen und hoffnungsvollen Autors Benedict Wells. Rasant, ungeduldig und fesselnd skizziert er die Geschichte von Francis Dean, der zusammen mit seiner alleinerziehenden und psychisch kranken Mutter auf einem heruntergekommenen Campingplatz lebt. Eine aussichtslose Situation, bis zu dem Tag an dem der junge Mann durch einen Zufall erfährt, wer sein leiblicher Vater ist und das sein Dasein auf ein Experiment zurückzuführen ist: Der Samenbank der Genies und Nobelpreisträger. Zusammen mit seinen Freunden macht sich Francis Dean auf die Suche nach seinem Vater. Der Roman ist vollgepackt mit Hoffnungen eines jungen Menschen und der Suche nach der eigenen Identität. In dieses Buch taucht man ein, fiebert mit und wird von dieser Geschichte immer wieder überrascht.

 

 

Einfach Loriot
Loriot: Bitte sagen Sie jetzt nichts …: Gespräche

„Das Mikrophon ist jetzt an, Herr von Bülow. Wussten Sie, dass so ein Gerät bis zu zwölf Stunden aufnehmen kann?“ Loriot: „Dann halte ich jetzt einfach den Mund.“ In diesem Buch steckt 100% Loriot. Nicht nur seine Antworten auf verschiedene Fragen sondern seine Gedanken über Themen wie Ehe, Möpse, Preußen, Religion, Liebe und Tod. Dieses Buch ist eine Sammlung der besten Gespräche von Loriot und so eigenständig humoristisch, wie das Unikat selbst.

 

 

Mitfühlend
Heribert Schwan: Die Frau an seiner Seite. Leben und Leiden der Hannelore Kohl

Eine Biografie, die im Titel die Wörter „Leben und Leiden“ vereint, hat den Anspruch, das Lebenswerk einer Person ehrlich und ungeschönt wiederzugeben. Heribert Schwan ist dies gelungen. Zehn Jahre nach dem tragischen Tod von Hannelore Kohl bringt er ein Buch heraus, das Licht ins Dunkle bringt, hinter die Maske blickt und die Lebensgeschichte der Kanzlergattin mitfühlend und faszinierend erzählt.

Deine Meinung ist uns wichtig

*